Kuchen 2 Kaufe 7 Sachen

 **********************************

Orangensticks aus Argentinien

Argentinien,  Estancia El Bordo le las Lanzas

Das Frühstück überwältigt uns . Reichhaltig und frisch zubereitet. Am besten finde ich die Orangenschalen, die in Zucker eingelegt sind. Ich kann nicht aufhören sie zu knabbern. Zu jedem Gericht kommt noch eine Erklärung dazu. Das macht es richtig spannend. Man merkt, dass hier Gastfreundschaft groß geschrieben wird und eine persönliche Note eingefügt ist, die weit über professionelle Freundlichkeit hinausgeht. Das ist ungemein herzlich.

Noch ein kleiner Spaziergang zum Abschiednehmen, der Anaconda Tschüß gesagt, den Wildschweinen noch ein bisschen beim Raufen zugeschaut und den Pferden ein Adieu, dann müssen wir fahren. Doch das geht nicht, ohne dass jeder der Angestellten noch ein Foto mit uns macht, wir gedrückt und geherzt werden und ein kleines Tränchen aus meinem Auge rutscht.

Am Ende halte ich eine Tüte Orangenschalen in der Hand und freue mich an diesem besten aller Geschenke. 

Das will ich zu Hause auch ausprobieren, auch wenn ich die Orangen nicht frisch aus dem Garten holen kann, wie hier.

Hier das Rezept:

Zuckerorangen- Schalen.

Zutaten:

4 ungespritzte und ungewachste Bio-Orangen

frisches kaltes Wasser zum Entbittern und Kandieren

350 g Zucker plus 50 g Zucker zum Wälzen

50-100 g Zartbitterschokolade, nach Belieben

 

So wird es gemacht:

Die Orangen waschen und  trocknen.

Die Schale vorsichtig vom Fruchtfleisch trennen und in schmale Streifen schneiden.

Um die Schale zu entbittern, machen wir folgendes:

Diese Streifen nun in einen großen Boden legen  und mit frischem kalten Wasser ganz bedecken. Das Wasser zum Kochen bringen,  sofort vom Herd nehmen, das Wasser abgießen.  Diesen Vorgang bitte wiederholen.  Die Schalen zu Seite legen.

350g  Zucker mit 150 ml Wasser vermischen  und aufkochen.  5 Minuten lang leicht köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Die Orangenschalen-Streifen in das Zuckerwasser geben und bei zugedecktem Topf und schwacher Hitze für eine Stunde  leicht köcheln lassen.

Nach Ende der Kochzeit die Masse durch ein Sieb gießen.  Der Syrup ist auch sehr lecker.

 

Die kandierten Schalenstücke auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zum trocknen über Nacht auslegen.

Die Schalen nun in 50g Zucker wälzen.

Ein Stückchen Argentinien.

 

 

Eistorte Rezept folgt

Neueste Kommentare

06.02 | 13:13

Liebe Frau Surra! Ihr Buch "Auf den Studen des Mondes" hat mich damals völlig verzaubert, nun habe ich über einen 2. Band erfahren! Wann wird dieser erscheinen?

...
04.09 | 11:40

muchas gracias Kerstin Surra y Mika Fritze por sus comentarios, ahora estoy en Greiswald con mi hija y nietos , vuelvo a Buenos Aires en una semana, Abrazos!!!

...
21.03 | 10:52

Sollen wir in Krokodilfarm oder Palmenhaine investieren? Wäreme i n Köln

...
10.07 | 13:17

Es gibt jetzt eine neue Seite mit Ölbildern auf meiner Literaturhomepage.

...
Hallo!
Probiere es selbst aus und erstelle deine eigene Webseite. Einfach und kostenlos.
ANZEIGE