Immer was Neues

Frierende Tage
Frierende Tage



Manchmal frieren die Tage,
halten inne, still und stumm,
erstarren vor Schreck über das Leben.


Manchmal drehen sich die Träume um,
schauen Dich an, still und stumm,
erstaunt, daß Du der Träumer bist.


Manchmal erkennst Du nicht,
siehst Dich selber fremd,
ahnst nur wer Du wirklich bist.
Schaust Dich an, still und stumm,
fragend, wer Du sein könntest.


Gedicht „Frierende Tage“ , Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte , Realis Verlags GmbH 2004
Kerstin Surra

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

04.09 | 09:40

muchas gracias Kerstin Surra y Mika Fritze por sus comentarios, ahora estoy en Greiswald con mi hija y nietos , vuelvo a Buenos Aires en una semana, Abrazos!!!

...
21.03 | 09:52

Sollen wir in Krokodilfarm oder Palmenhaine investieren? Wäreme i n Köln

...
10.07 | 11:17

Es gibt jetzt eine neue Seite mit Ölbildern auf meiner Literaturhomepage.

...
06.06 | 10:26

Rezept für Rosenblütensirup! Kann man sicher auch mit Rosen in anderen Farben herstellen, aber rosafarben sieht einfach toll aus.

...
Ihnen gefällt diese Seite
Hallo!
Probiere es selbst aus und erstelle deine eigene Webseite. Einfach und kostenlos.
ANZEIGE